ESCP Europe: Von Tango zu Transdisziplinarität – Die vierte internationale Konferenz zu New Business Models (NBM conference)

Vom 1. bis 3. Juli 2019 fand an der ESCP Berlin die vierte NBM-Konferenz statt. Knapp 200 Gäste aus über 30 Ländern nahmen an der Tagung teil. Insgesamt hörten die Gäste fast 100 Vorträge von Wissenschaftlern aus den Bereichen Nachhaltigkeitswissenschaften, Entrepreneurship, Innovation, Management und viele mehr. Dem interessanten Veranstaltungsauftakt im Tangoloft mit einer Diskussion zu wertebasierter Innovation, folgten an den darauffolgenden Tagen spannende Keynotes und Panel-Diskussionen an der ESCP Europe Berlin.

Prof. Dr. Florian Lüdeke-Freund (Inhaber des Lehrstuhls für Corporate Sustainability an der ESCP Europe) hat die wichtigsten Diskussionspunkte der NBM-Konferenz zusammengefasst:

Die Tagung beinhaltete verschiedene Aufforderungen zum Handeln. Erstens müssen Forscher aus dem Bereich Sustainable Business lauter und wagemutiger werden. Zwar ist schon Vieles erreicht, jedoch wurde bis jetzt nur wenig davon in die Tat umgesetzt. Zweitens, ist mehr Forschung notwendig, die einerseits disziplinäre Grenzen überschreitet und die andererseits offen ist für neue Forschungsmethoden.

Auch die ESCP Europe Berlin erweitert ihr Engagement im Bereich Forschung und Bildung für Sustainable Business. Beispielsweise gibt es Nachhaltigkeitsbezogene Masterprogramme, Forschungs-Hubs, Lehrstühle und Publikationen zum Beispiel zum Thema Kreislaufwirtschaft.

Die fünfte internationale Konferenz zu neuen Geschäftsmodellen findet vom 1. bis 2. Juli 2020 in Nijmegen statt.

Lizenz

Digitales verantworten Copyright © 2020 UVG e.V. (Herausgeber). Alle Rechte vorbehalten.

Dieses Buch teilen